Dissertation Zitieren Literaturverzeichnis Vorlage

Posted on by Narg

Voraussetzungen, um ein Literaturverzeichnis zu erstellen

Word generiert ein Literaturverzeichnis anhand von bestimmten Daten. Dabei handelt es sich um Stellen, die als Zitat gekennzeichnet und mit einer Quellenangabe versehen sind.
Als ersten Schritt wählt man die Registerkarte „Verweise“ aus und definiert in der Gruppe „Zitate und Literaturverzeichnis“ die gewünschte Formatvorlage, anhand der man die Quellenangaben erstellen möchte. Diese Formatvorlage lässt sich auch nachträglich noch ändern.

Danach setzt man den Cursor an jene Stelle, an der man eine Quellenangabe einfügen möchte. Anschließend kann man die Registerkarte „Verweise“ auswählen und in der Gruppe „Zitate und Literaturverzeichnis“ die Option „Zitat einfügen“ wählen.

Danach öffnet sich ein Popup-Menü mit zwei Auswahlmöglichkeiten: Entweder fügt man die Quellenangabe sofort mit den korrekten Daten ein, dazu wählt man die Option „Neue Quelle hinzufügen…“, oder man fügt einen vorübergehenden Platzhalter ein, den man beliebig benennen kann. Es ist möglich, den Platzhalternamen nachträglich zu bearbeiten und die vollständigen Daten hinzuzufügen.

Wenn man die Option „Neue Quelle hinzufügen…“ wählt, kann man die Daten der Quelle eingeben.

Klickt man auf „OK“, wird von Word eine Quellenangabe in den Text eingefügt.

Um die Nachprüfbarkeit zu gewährleisten, umfasst ein korrektes Zitat in der Regel auch die Seitenzahl. Die Seitenzahl kann man hinzufügen, indem man mitten im Zitat auf die rechte Maustaste klickt. Es öffnet sich folgendes Menü:

Wählt man die Option „Zitat bearbeiten“ kann man die Seitenzahl eingeben.

Da es sich hier um ein indirektes Zitat handelt, muss der Quellenverweis in der Regel noch um ein „vgl.“ erweitert werden. Dazu klickt man wieder mit der rechten Maustaste in die Quellenangabe. Nun wählt man die Option „Feld bearbeiten“.

Die Zeile „Feldfunktionen“ erweitertet man nun um den Zusatz \f „vgl. “. Danach klickt man auf „OK“.

Der Quellenbeleg beinhaltet nun alle erforderlichen Informationen.

Eine Dissertation – umgangssprachlich auch Doktorarbeit genannt – wird nach der folgenden Zitierregel im Literaturverzeichnis einer Hausarbeit aufgeführt.

Name, Vorname: Titel. Untertitel, Veröffentlichungsart, Universität, Erscheinungsjahr.

Unveröffentlichte Dissertation

Da die meisten Dissertationen nicht von einem Verlag in größeren Stückzahlen gedruckt werden, ist als Veröffentlichungsart meist die „unveröffentlichte Dissertation“ anzuführen.
In der Hausarbeit kann dies auch mit „unv. Diss.“ abgekürzt werden:

Hepp, A.: Fernsehaneignung. Über Formen, Räume und Stile der kommunikativen Aneignung von Fernsehsendungen, unv. Diss., Universität Trier 1996.

Gedruckte Dissertation

Wurde eine Dissertation von einem Verlag als Monographie herausgegeben, wird die Literaturangabe um einen entsprechenden Hinweis ergänzt:

Schmiechen-Ackermann, D.: Ländliche Armut und die Anfänge der Lindener Fabrikarbeiterschaft. Bevölkerungswanderungen in der frühen Industrialisierung des Königreichs Hannover. Quellen und Darstellungen zur Geschichte Niedersachsens Bd. 103, Hildesheim 1990 (zugleich Dissertation Universität Hannover 1986).

Literaturempfehlungen (Anzeige)

Die folgenden Bücher beschäftigen sich unter anderem auch mit den Themen „Wissenschaftliches Arbeiten“ und „Hausarbeit schreiben“ und werden zur weiteren Lektüre empfohlen!

Categories: 1

0 Replies to “Dissertation Zitieren Literaturverzeichnis Vorlage”

Leave a comment

L'indirizzo email non verrà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *